„Willkommen in Hessen“ – Entdecken Sie unsere neuen Reiseerlebnisse auf der RDA Group Travel Expo in Köln

Foto: HA Hessen Agentur GmbH/Paavo Blåfield

Bei der RDA Group Travel Expo in Köln – der Leitmesse für Bus- und Gruppenreisen – präsentiert Hessen am 9. und 10. Juli 2019 seine Highlights für 2020 und Folgejahre. Unseren Gemeinschaftsstand „Willkommen in Hessen“ der HA Hessen Agentur GmbH, der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main und der Wiesbaden Marketing GmbH mit siebzehn weiteren Partnern finden Sie in Halle 6 / Stand C43 der Koelnmesse.

Journalisten, Reiseveranstalter und Reisebüros sind herzlich dazu eingeladen, sich bei Frankfurter Würstchen, Ebbelwei und Sekt oder hessischem Apfelsaft über außergewöhnliche Angebote in den hessischen Reisezielen zu informieren. Genießen Sie am Stand C43 in der Halle 6 Einblicke in die kulinarischen Erlebnisse der hessischen Reiseziele. Z.B. bei der Verkostung leckerer Pralinen der Chocolateria Kunder und Schnittchen des Traditionsgeschäftes Maldaner mit der Wiesbadener Weinkönigin Michelle Gönder. Außerdem kommt die Frankfurter Weinkönigin, Greta I., die den Frankfurter Krönungswein ausschenken wird. Das Land der offenen Ferne hat den Rhöner Gradierbrand und knusprige „Rhönkracher“ in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen dabei. Auch gibt es in diesem Jahr wieder die märchenhafte „Brüder Grimm Torte“ aus Hanau zu probieren.

Neben den bekannten und herausragenden Zielen für Bus- und Gruppenreisen, wie zum Beispiel den einzigartigen Weihnachtsmärkten in unseren Städten und den UNESCO-Weltkultur-, Weltnatur- und Weltdokumentenerben, gibt es in Hessen auch wieder viel Neues und Einzigartiges zu entdecken.

So ist Frankfurt natürlich immer eine Reise wert! Die Stadt lässt sich ideal zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden, hat eine atemberaubende Skyline, ein hochwertiges Kulturangebot, eine vorzügliche regionale Küche, eine traditionsreiche Geschichte, und sie steckt voller Dynamik und Lebendigkeit.

Pünktlich zur RDA Group Travel Expo erscheint die Broschüre „Frankfurt für Gruppen 2020“ mit Erlebnisbausteinen, die mit oder ohne Übernachtung individuell kombiniert werden können. Das Übernachtungsangebot inklusive einer Stadtführung ist bereits ab 55,00 € pro Person im DZ buchbar – von Juli bis August auch werktags.

Stadtentdecker müssen 2020 unbedingt die neue Altstadt erkunden. Sie war einst Mittelpunkt des wirtschaftlichen und politischen Lebens der Stadt. Hier wurden Märkte und Messen abgehalten, Könige gewählt und Kaiser gekrönt. Mit dem Baustein „Altstadterlebnis“ tauchen Sie in ein Stück alte Frankfurter Geschichte ein.“

Für das moderne Frankfurt steht die in Deutschland einzigartige Skyline. Sie fasziniert vor allem in der Abenddämmerung, wenn tausend Lichter am Nachthimmel erstrahlen. Der Baustein „Frankfurt bei Nacht“ lässt Besucher die funkelnde Stadt vom Wasser aus erleben.

Der bekannte Sohn der Stadt hat viele Spuren hinterlassen, die Sie bei einem „Spaziergang mit Goethe“ kennenlernen. Goethe „höchstpersönlich“ führt seine Gäste durch seine Geburtsstadt: Wie hat Goethe mit seiner Schwester und seinen Eltern im 18. Jahrhundert gelebt? Und wer oder was beeinflusste seinen großen Erfolg?

Das Städel Museum präsentiert als Highlight die Rembrandt-Ausstellung vom 09. Dezember 2020 bis 05. April 2021. Auch die Frühjahrsausstellung „Impressionismus und Skulptur“ (19. März 2020 – 28. Juni 2020) kann als Kombipaket mit Eintritt und Gruppenführung gebucht werden. Freunde zeitgenössischer Kunst sind hingegen in der SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT richtig, der Eintritt in die Ausstellung „Fantastische Frauen. Surreale Welten von Meret Oppenheim bis Louise Bourgeois“ (13. Februar 2020 – 24. Mai 2020) ist zusammen mit einer Gruppenführung buchbar.

Vom 23. Oktober 2019 bis zum 16. Februar 2020 zeigt das Städel Museum außerdem eine umfassende Ausstellung zu Vincent van Gogh (1853–1890). Die bis dato größte und aufwendigste Präsentation in der Geschichte des Frankfurter Museums thematisiert die besondere Rolle, die Galeristen, Sammler, Kritiker und Museen für die Erfolgsgeschichte des Malers in Deutschland spielten. Außerdem wird die entscheidende Rolle van Goghs als Vorbild für die Kunst des deutschen Expressionismus beleuchtet. Zu sehen sind mehr als 120 Gemälde und Arbeiten auf Papier, darunter über 50 zentrale Werke von van Gogh und 70 Werke weiterer für die Moderne bedeutender Künstlerinnen und Künstler.

„Zum Zeitpunkt seines Todes in Auvers-sur-Oise 1890 war das Werk van Goghs nur wenigen Zeitgenossen vertraut. Als zur Jahrhundertwende in den Kulturmetropolen Europas die ersten Van-Gogh-Ausstellungen stattfanden, stieg die Bekanntheit seines OEuvres drastisch an. Die Sonderausstellung im Städel Museum zeigt auf, dass ohne die Rezeptionsgeschichte in Deutschland diese Entwicklung und die bis heute anhaltende Popularität Vincent van Goghs kaum denkbar wären“, so Philipp Demandt, Direktor des Städel Museums.

Die Wiesbaden Marketing GmbH stellt die neuen Gruppenangebote der Landeshauptstadt für das kommende Jahr vor und punktet dabei mit kulturellen und kulinarischen Höhepunkten, die es zu entdecken gibt. Ein ganz besonderes Highlight stellt ab dem 29. Juni 2019 die neue permanente Jugendstilausstellung im Museum Wiesbaden dar. Hierfür hat die Wiesbaden Marketing GmbH Erlebnispakete für Kultur- und Kunstliebhaber zusammengestellt. Die Sammlung von Ferdinand Wolfgang Neess im Südflügel des Museums Wiesbaden mit über 500 Objekten bildet einen Quer-schnitt durch alle Gattungen des Jugendstils und setzt Wiesbaden damit auf die Karte der euro-päischen Jugendstilstädte.

Unter dem Motto „Prickelndes Wiesbaden in 2020“ wird der kulinarische Schwerpunkt gesetzt. Der weltweit bekannte Sekthersteller „Henkell Freixenet“ mit Firmensitz in Wiesbaden hat sein Angebot um zahlreiche Führungen erweitert und ist durch den Henkell Freixenet Shop ein attraktiver Baustein für Busgruppen. Am Hessenstand in Köln kommen Bus- und Gruppenreiseveranstalter nicht nur bei einem prickelndem Glas Henkell Sekt auf den Geschmack Wiesbadens.

Einen weiteren Anziehungspunkt für Gruppen stellen regelmäßig die vielen Veranstaltungshöhepunkte in der hessischen Landeshauptstadt dar. Hierbei sind die Rheingauer Weinwoche (14. – 23. August 2020), die „längste Riesling-Theke der Welt“, und der Sternschnuppen Markt in der Vorweihnachts-zeit (24. November – 23. Dezember 2020) zu nennen. Die Internationalen Maifestspiele im Hessischen
Staatstheater begeistern durch ihr abwechslungsreiches Programm. Musikbegeisterte kommen im nächsten Jahr wieder auf ihre Kosten, wenn zum Rheingau Musik Festival (20. Juni – 5. September 2020) Orchester und Musiker von Weltrang in außergewöhnlichem Ambiente ausgesuchter Konzert-stätten in Wiesbaden und dem Rheingau zu Gast sind.

Die Anreise mit dem Bus wird zu einigen Veranstaltungshighlights besonders erleichtert: Es werden zusätzliche Haltestellen für den Ein- und Ausstieg von Reisegruppen eingerichtet und es stehen kostenlose Busparkplätze bereit. Darüber hinaus bietet die Stadt Wiesbaden einen besonderen Service für Busfahrer an. Um die Wartezeit zu verkürzen, werden die Busfahrerinnen und Busfahrer zu einer kleinen Stärkung eingeladen. Weitere Informationen zu diesem Service gibt es unter www.wiesbaden.de/busse. Programmvorschläge für Tagestouren oder Rahmenprogramme erstellt die Gruppenabteilung der Wiesbaden Marketing GmbH nach Kundenwünschen individuell.

In Hanau, der Geburtsstadt der berühmten Brüder Grimm, gibt es ebenfalls neue Attraktionen. Das neue Familien- und Kindermuseum „GrimmsMärchenReich“ im Seitenflügel des wunderschönen, malerisch am Main gelegenen Schloss Philippsruhe ist so eine. „Mit dem neuen GrimmsMärchenReich haben wir eine einmalige Attraktion im Rhein-Main-Gebiet geschaffen, die ihresgleichen sucht, nämlich das erste Brüder-Grimm-Museum in Deutschland für die junge Generation“, betont Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Besonders sei auch die Idee des „Mitmachmuseums“, das seine jungen Besucherinnen und Besucher aktiv einbinde. „Damit beschreiten wir neue Wege, die den Zeitgeist absolut widerspiegeln und den Weg in die Zukunft bereiten“, stellt Kaminsky fest. Durch die Grimm‘schen Kinderaugen entdecken Besucherinnen und Besucher das Hanau des ausgehenden 18. Jahrhunderts, kehren in die gute Stube der Grimms ein und lernen die Familienmitglieder, ihre Arbeitsweisen, ihre Werke und Weggenossen kennen.

Von Hanau, dem Geburtsort von Jacob und Wilhelm Grimm, bis zu den „Bremer Stadtmusikanten“ reiht die Deutsche Märchenstraße Lebensstationen der berühmten Brüder sowie Orte und Landschaften zu einem fabelhaften Reiseweg aneinander. Auch Sagen und Legenden lassen sich in dunklen Wäldern und mächtigen Ruinen, in romantischen Schlössern und verwinkelten Fachwerkstädtchen entdecken. Für Gruppen und Veranstalter bietet die Deutsche Märchenstraße in Zusammenarbeit mit der Kassel Marketing GmbH verschiedene Mehrtagesprogramme und individuelle Beratung an.

Wissensvermittlung und Spaß: das bietet der Flughafen Frankfurt an 365 Tagen im Jahr. Besucher erleben bei einer Rundfahrt „auf Flughöhe 0“, was an Deutschlands größtem Flughafen hinter den Kulissen so alles vor sich geht. So findet man hier zum Beispiel Deutschlands größtes privatfinanziertes Bauprojekt. Bei einer 90-minütigen Terminal 3-Tour kann man – sofern das Wetter es zulässt – von einem Podest aus einen Blick auf die Baustelle des zukünftigen Terminals werfen. Selbstverständlich gibt es – wie bei all den live moderierten Touren – jede Menge Informationen und Hintergrundwissen. Als RDA-Special gibt es eine Gruppentour bis Ende Oktober 2019 – egal für welchen Zeitraum. Einfach buchen und 20 Prozent Rabatt (auf alle Touren ohne Bewirtung) sowie zwei Stunden freies Bus-Parken sichern. Aktuelle Informationen finden Sie auch immer unter www.FRA-Tours.com.

Seine Highlights aus Barock, Moderne, Historie und natürlich Musicals präsentiert das Tourismus und Kongressmanagement Fulda. „Robin Hood – Das Musical“ wird hier vom 19. Juni bis 30. August 2020 beim Musical Sommer Fulda auf der Bühne des Fuldaer Schlosstheaters zu sehen sein. Das Stück komponiert Dennis Martin von Spotlight Musicals gemeinsam mit dem irischen Weltstar Chris de Burgh. Gruppen können sich die besten Plätze für die Vorstellungen während des Musical Sommers 2020 sichern. Tickets für „Robin Hood – Das Musical“ sind ab 18,90 Euro buchbar. Das Tourismus und Kongressmanagement Fulda bietet zudem für Gruppen ab 20 Personen Pauschalarrangements inklusive einer Übernachtung mit Frühstück, einstündiger Stadtführung und Musical-Ticket für ab 105 Euro pro Person im Doppelzimmer eines Drei-Sterne-Hotels und ab 120 Euro im Vier-Sterne-Hotel. Zur Auswahl stehen die Drei-Sterne-Häuser Parkhotel Fulda, City Partner Hotel Lenz und Hotel Bachmühle sowie die Vier-Sterne-Hotels Esperanto, Fulda Mitte und Maritim am Schlossgarten. Verlängerungsnächte, höhere Ticketkategorien und weitere Gruppen-Extras sind gegen Aufpreis buchbar.

Darmstadt ist Wissenschaftsstadt und Kulturzentrum. Wie kaum eine andere Stadt vereint sie Geist und Forschung, Kunstsinn und Innovationskraft. Sie trägt noch heute den Charme der Residenzstadt – und ist zugleich Stadt der Moderne und Experimentierfeld für Kultur inmitten einer Forschungslandschaft.

Weltoffenheit hat in Darmstadt Tradition: „Weltmann“ Großherzog Ernst Ludwig rief zur Gründung der Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe Kreative aus ganz Europa nach Darmstadt. Die Mathildenhöhe war zu ihrer Gründung 1899 eine kreative und innovative Künstlerkolonie, die ihren eigenen, neuen Stil entwickelte und damit den Aufbruch zur Moderne in Architektur und Design anschlug. Heute, 100 Jahre später, ist die Mathildenhöhe auf dem Weg zum UNESCO Welterbe – die Unterlagen sind eingereicht, die Entscheidung fällt 2020.

Im nächsten Jahr feiert außerdem das Hessische Landesmuseum Darmstadt (HLMD) ein Jubiläum. Es vereinigt zahlreiche unterschiedliche Sammlungen aus den Bereichen Kunst-, Kultur- und Naturgeschichte. Eine solche Breite an Ausstellungsbereichen verleiht dem HLMD einen besonderen Charakter unter den bedeutenden Museen Europas. Gefeiert wird das Jubiläum daher mit zahlreichen Ausstellungen, Sonderaktionen und einem Festwochenende im Juli 2020. Die Darmstadt Marketing GmbH hilft Ihnen bei Fragen gerne weiter – An unserem Messestand „Willkommen in Hessen“ oder unter darmstadt-tourismus.de.

Die GrimmHeimat NordHessen stellt Ihnen ihren neuen Gruppenreisekatalog für das Reisejahr 2020 mit über 140 Angeboten vor. Die Region punktet neben ihrer unberührten Natur und ihrem kulturellen Reichtum auch mit ihrer zentralen Lage als ideales Ziel für Bus- und Gruppenreisen. Zahlreiche Gastgeber, Gastronomen und Freizeitanbieter haben sich auf die Bedürfnisse von Gruppenreisenden eingestellt. Hier finden Sie eine Auswahl der besten Angebote von über 80 Ferienregionen, Orten und Betrieben für das Reisejahr 2020.

Unter anderem wartet die Handwerk-Erlebnis-Route im Mittleren Fuldatal mit 40 Landerlebnissen auf Sie. Spannende Lebensgeschichten, reizvolle Höfe und echte Handwerker lassen sich über die Schulter schauen – vom Korbflechter bis zum Metzger. Auch in der Jausenstation in Großalmerode geht es um die Wurscht. Hier kann man in den Wurstehimmel eintauchen und dem Geheimnis der echten nordhessischen Ahlen Wurscht auf die Spur kommen. Die barocke Planstadt Bad Karlshafen wartet mit einem neu eröffneten Hafen und 1000 Jahre Kultur- und Glaubensgeschichte auf. Diese und viele weitere Höhepunkte werden flankiert durch komfortable und großzügige Unterkünfte und kulinarische Hochgenüsse allerorten. Die ganze Vielfalt der Gruppenangebote in der GrimmHeimat NordHessen gibt es im neuen Katalog und unter www.grimmheimat.de/gruppen.

Als neuer Stern für die Bus- und Gruppentouristik präsentiert sich auch das Hotel Gersfelder Hof in der Rhön. Zusammen mit dem gegenüberliegenden Apart – Hotel Sternkuppe bietet es 60 gemütliche Doppel- und Einzelzimmer sowie 20 Apartments auf drei Etagen. Alle bequem mit Lift zu erreichen, verfügen diese über Balkon, Bad oder Dusche, WC, TV Flat, Fön und freies WLAN. Das Haus bietet seinen Gästen ein beheiztes Schwimmbad, eine finnische Sauna und eine Infrarotkabine. Ein exklusives Kosmetik- und Massagestudio im Haus runden das Wellnessangebot ab.

Als wahres Kleinod entpuppt sich Seligenstadt am Main mit seinen 177 Kulturdenkmälern. Kleine Gassen, verträumte Winkel und eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten dokumentieren die wechselvolle über 1900-jährige Geschichte der historischen Fachwerkstadt direkt am MainRadweg. Höhepunkte sind ein Besuch der bereits im Jahr 830 entstandenen karolingischen Einhardsbasilika und des Benediktinerklosters mit seinem malerischen Konventgarten.

Sie sehen, ein Besuch am 9. und 10. Juli 2019 an unserem Gemeinschaftsstand „Willkommen in Hessen“ in Halle 6 / Stand C43 lohnt sich. Wenn Sie sich also mit Frankfurter Würstchen, Ebbelwei und Sekt oder Apfelsaft stärken und dabei von uns inspirieren lassen möchten, kommen Sie gerne vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar