Skiurlaub am „Südbalkon der Alpen“ im Alpengasthof Zollwirt

Foto: Peter Leitner

In St. Jakob im Defereggental ticken die Uhren noch etwas anders – nämlich im Rhythmus der Natur. Für Familien und Genießer ist der Alpengasthof Zollwirt der perfekte Rastplatz zwischen Tagen, an denen auf der Brunnalm die Kanten eingesetzt werden.

Das Defereggental ist eines der schönsten Osttiroler Täler am Tor zum Nationalpark Hohe Tauern – und auch eines der ursprünglichsten. Hier auf der Sonnenseite der höchsten Berge Österreichs ist jeder richtig, der Berge von Schnee sucht, auf Menschenmassen auf den Pisten und Warteschlagen an den Liften aber gerne verzichten kann. Im hinteren Abschnitt des Tales, dort wo die Landstraße zum Staller Sattel ansteigt, liegt der Alpengasthof Zollwirt. Die Gastgeber Belinda und Peter Leitner führen das Traditionshaus mit einem bodenständigen Sinn für Gemütlichkeit und echte Werte. Osttiroler Holz wie die Zirbe, erdige Farben und hochwertige Materialien schaffen in den Doppelzimmern und den Appartements im Zollhaus nebenan ein heimeliges Wohngefühl. Die gesunde Höhenlage auf 1.500 Metern sorgt für eine gute Nachtruhe, damit am nächsten Morgen alle gut ausgeschlafen über die Pisten schwingen können. Der kostenlose Skibus ins Skizentrum St. Jakob, dem Osttiroler Geheimtipp mit seinen sonnigen und breiten Abfahrten, hält vor dem Hotel.

Weiße Weite des Osttiroler Defereggentals

Das Skizentrum St. Jakob im Defereggental liegt in einem „Schneeloch“ zwischen 1.400 und 2.500 Höhenmetern inmitten von zig Dreitausendern der Hohen Tauern. Fünf Sterne für Schneesicherheit und Präparierung gab es von skiresort.de und außerdem die Auszeichnung als „Geheimtipp unter den führenden Skigebieten bis 20 Kilometer Pisten“. Auf den baumlosen und sonnigen Flächen oberhalb der Brunnalm verlocken breite Carvingpisten und Fun Slopes zum Spaß auf einem oder zwei Brettln. Die „schwarze“ Trainingsstrecke und die Familien-Talabfahrt sind der Konditionsstest durch die Waldzone ins Tal. Das Anfängerskigelände mit dem Skikindergarten liegt auf schneesicheren 1.400 Metern an der Talstation.

Ehrlich und regional: Die Osttiroler Genussküche

Nach Pistenschluss folgt der kulinarische Genuss im Alpengasthof Zollwirt – und eine Aufwärmrunde im kleinen Wellnessbereich mit Sauna oder Dampfbad als „Zwischengang“. Die Zollwirt-Küche hat sich dem kulinarischen Erbe des Defereggentales verschrieben. Unter dem Motto „regional und saisonal“ kommen morgens ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und abends Ausgesuchtes von Lamm, Wild und Fisch auf den Tisch. Osttirol zählt zu den schafreichsten Regionen in Österreich und ist eine Genussregion für Berglamm und Osttiroler Kartoffeln der Marke „Oskar“. Die bodenständige Osttiroler Küche im Alpengasthof Zollwirt wird auf Tripadvisor ausdrücklich gelobt. Mit 5 von 5 Punkten auf dem Portal, 100 Prozent Weiterempfehlung auf Holidaycheck (5,9 von 6 Punkten) und „Hervorragenden“ 9,0 auf booking.com zählt der Alpengasthof Zollwirt zu den beliebtesten Urlaubsadressen im Osttiroler Defereggental.

Skizentrum St. Jakob im Defereggental
Skipass SkiHit Osttirol: Für Kinder bis 6 Jahre ist das Skifahren gratis, für Kids und Teens von 6 bis 18 Jahren gibt es 50 Prozent Ermäßigung.
Betriebszeiten: Durchgehend von 08.12.18–22.04.19

Alpengasthof Zollwirt
Familie Peter Leitner
Oberrotte 60
A-9963 St. Jakob im Defereggental
Tel.: +43 4873 5225
eMail: info@zollwirt.at
www.zollwirt.at

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar