Neues Freizeit- und Unterhaltungsviertel in Abu Dhabi kurz vor Fertigstellung

Fotos: Al Qana

Ein aufregendes Ziel für die ganze Familie steht in Abu Dhabi kurz vor der Fertigstellung. Die Bautätigkeiten für das neue Freizeit- und Unterhaltungsviertel Al Qana sollen bis Ende des 4. Quartals 2020 abgeschlossen sein.

Der aktuelle Stand ist wie folgt:

  • 90 Prozent des größten Aquariums des Nahen Ostens sind fertiggestellt
  • 80 Prozent des Kinos sind fertiggestellt
  • Alle vier Fußgängerbrücken, die beide Seiten des Kanals miteinander verbinden (insgesamt 2.200 Tonnen Stahl), sind errichtet
  • Alle großen Unterhaltungsattraktionen sind an namhafte Betreiber vermietet

Al Qana liegt im Herzen von Abu Dhabi-Stadt, unweit der Sheikh Zayed Grand Mosque und erstreckt sich entlang einer 2,4 Kilometer langen Uferpromenade. Es ist das ideale Ziel, um die geschäftige Stadt hinter sich zu lassen. Durch vier Brücken verbunden, können Besucher gemütlich den Boulevard entlang spazieren und wahre Höhepunkte in den Bereichen Restaurants, Unterhaltung, Einzelhandel, Wellness und Abenteuer erleben:

  • Das größte Aquarium der Region (The National Aquarium)
  • Das erste Lifestyle- und Wellness-Zentrum seiner Art (The Bridge)
  • Das größte freistehende Kino in Abu Dhabi (Al Qana Cinema)
  • Die erste High-Tech-Zone für Virtual Reality (VR) auf mehreren Ebenen in den VAE
  • Eine hochmoderne E-Sports-Arena
  • Ein einzigartiger 4.000 qm großer Indoor-Spielpark für Kinder
  • Restaurants und Cafés direkt am Wasser gelegen und ein Yachthafen mit mehr als 90 Liegeplätzen
  • Eine 2,4 km lange, üppig begrünte Promenade entlang des Kanals

Der Bau von Al Qana hat bisher über 1 Milliarde AED (ca. 245 Millionen EUR) gekostet und wird unter der Leitung des Bauträgers Al Barakah International Investment durchgeführt.

Fouad Mashal, CEO von Al Barakah International Investment und der führende Kopf hinter Al Qana, sagte in einer Erklärung: „Al Qana wird zur weiteren Entwicklung Abu Dhabis beitragen. Es ist ein Ziel für die ganze Familie, das die große Vielfalt der Hauptstadt aufzeigen wird.“ Er fügte hinzu: „Das Projekt hat trotz der Pandemie einen klaren Plan und Zeitplan. Indem wir den Richtlinien der zuständigen Behörden nachgekommen sind, haben wir die sehr hohen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen für unsere Büro- und Baustellenarbeiter sichergestellt.“

Stuart Gissing, General Manager bei Al Qana, sagte in einer Erklärung: „Es ist uns gelungen, uns an die aktuelle Situation anzupassen und neue Arbeitsmethoden zu finden, um die Kontinuität der Bau- und Betriebsführung des Projekts zu gewährleisten. Jetzt wird Al Qana für die Zeit nach Covid-19 eine noch größere Rolle spielen, da die Menschen auf der Suche nach sicheren Außenräumen und einer gesünderen Lebensweise sind.“

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar