Historische Salinentechnik Bad Kösen: Ein einzigartiges Bauwerk wird gerettet

Von CTHOEEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Einmalig in Europa ist das Bad Kösener Gradierwerk mit dem Kunstgestänge, das der Soleförderung dient. Die Konstruktion der Bad Kösener Saline war im 18. Jahrhundert eine technische Meisterleistung. Das Wasserrad trieb mit Wasserkraft aus der Saale das Kunstgestänge an. Dieses verläuft noch heute rund 180 Meter hinauf bis zum Solschacht und weiter bis zum Gradierwerk. Lange Zeit diente es dazu, die Pumpen im Schacht anzukurbeln um die Sole aus dem Borlachschacht und schließlich zum Gradierwerk zu fördern, wo die Lösung konzentriert und Salz gewonnen wurde. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Schwarzdorn. Auf ihn rieselt die Salzlösung hinab und verdunstet. Um das Gradierwerk herum ist die Luft daher ähnlich wie am Meer, frisch, feucht und salzhaltig. Das Gradierwerk stellt mit seinen riesigen Maßen von 320 m Länge und 20 m Höhe eine Besonderheit dar. Dass die Anlage bis heute als zusammenhängender Komplex erhalten geblieben ist, macht sie in Europa einmalig. Zwar ist die Salzproduktion längst eingestellt, das Gradierwerk wird aber weiterhin touristisch und für Kuranwendungen genutzt. Heute funktioniert die Technik elektronisch. Das Kunstgestänge wird von April bis Oktober jedoch zu Schauzwecken betrieben.

Mit Fördermitteln des Landes wird dieses einzigartige technische Denkmal vor dem Verfall gerettet. Im Zentrum der Arbeiten standen bisher das Kunstgestänge und die zwei Wasserradhäuser. Das obere Wasserrad wurde komplett abgebaut und saniert, ebenso die Gewässerwangen. Die Holzbalken wurden archiviert, originalgetreu nachgebaut und ersetzt. Die Steine der historischen Ufermauer sind auf ihre Herkunft untersucht und begutachtet. Sie stammen aus dem 12. Jahrhundert und wurden beim Aufbau wieder eingesetzt. Auch das Gradierwerk wird in den nächsten Jahren eine Schönheitskur erhalten. Hier sind Reparaturen an der Konstruktion und vor allem ein Austausch des Schwarzdorns notwendig.

Die Verantwortlichen sind sich der Bedeutung des Bauwerks bewusst. Dieses Wahrzeichen von Bad Kösen muss in jedem Fall erhalten bleiben!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar