3, 2, 1 – GO! Die Metropolen Europas beim Marathon mit Citadines Apart’hotel entdecken

Während der ein oder andere dank der Sommerhitze eher unfreiwillig schwitzt, nehmen passionierte Sportler aus freien Stücken an Marathonläufen teil. Rund 42 Kilometer müssen bei dem Wettkampf zurückgelegt werden, auf den sich Läufer monatelang intensiv vorbereiten. Neben der persönlichen Herausforderung, seine Grenzen zu testen und sportliche Höchstleistungen zu vollbringen, sind die Marathonstrecken selbst ein Teilnahmekriterium. Großstädte werden von einer neuen Perspektive entdeckt, wenn der Run über berühmte Straßen und vorbei an den schönsten Plätzen führt. Wer sich für einen Aufenthalt bei Citadines Apart’hotel entscheidet, profitiert nicht nur von der zentralen Lage: In der privaten Küche können Läufer ihre eigenen Mahlzeiten vorbereiten, um sowohl vor als auch nach dem Lauf die Energiespeicher zu füllen.

Marathon von Berlin

Photos of the Citadines Apartments Berlin by Elan Fleisher / elanhotelpix.com

Der Berlin-Marathon findet jährlich an einem Septemberwochenende über zwei Tage statt, 2018 am 15. und 16. September. Der Hauptlauf am Sonntag zählt mit 40.000 Startplätzen zu den größten Marathonläufen der Welt – Sightseeing inklusive. Start und Ziel des Berlin-Marathons ist die Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und „Kleiner Stern“. Auf der Strecke durchqueren Läufer verschiedenste Stadtbezirke und sehen historische Sehenswürdigkeiten, darunter den Reichstag und die Siegessäule.

Direkt am Olivaer Platz liegt das Citadines Kurfürstendamm Berlin mit seinen 116 Studios und Apartments. Nach dem Marathon ist das Apart’hotel der ideale Ausgangspunkt, um die aufregende Hauptstadt Deutschlands zu erleben. Nur wenige Gehminuten sind es zum Kurfürstendamm, Berlins längster Einkaufsmeile, mit ihrer Vielfalt an Restaurants, Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten. Aufenthalte im September sind buchbar ab 99 Euro pro Nacht.

Marathon von Lyon

CITADINES Lyon Presqu’Ile

Am 7. Oktober 2018 heißt es „Allez!“ in Frankreich, wenn der Lyon-Marathon stattfindet. Erfahrene Läufer erhalten die Chance, die gallische Stadt aus einem ganz neuen Blickwinkel zu betrachten: Die Strecke führt vorbei an den Ufern des Saône-Flusses und weiter durch die Altstadt bis zum Viertel Croix-Rousse. Der Name bedeutet übersetzt „Das rote Kreuz“ und stammt von einem rötlich-braunen Steinkreuz, das im 16. Jahrhundert auf einem 254 Meter hohen Hügel errichtet wurde. Anschließend erreichen die Läufer den Parc de la Tête d’Or, der einen See sowie einen Zoo beherbergt, und den Place Bellecour, den drittgrößten öffentlichen Platz Frankreichs auf der Presqu’île de Lyon zwischen den Flüssen Saône und Rhone.

Perfekt gelegen in unmittelbarer Nähe zur Startlinie, finden Sportler das Citadines Presqu’île Lyon, wo sie sich vor und nach den Anstrengungen erholen können. Nur eine Brücke trennt Gäste von der Renaissance-Altstadt mit ihren Gassen und Passagen, die einst Tummelplatz für Seidenhändler waren. Lyon gilt als kulinarisches Paradies und eignet sich ideal zum Kraft auftanken nach dem Marathon: Die „Bouchons“, wie die traditionellen Lyoner Restaurants genannt werden, sind überall in der Stadt zu finden. Die Auszeichnung „Les Authentiques Bouchons Lyonnais“ wird von anspruchsvollen Einheimischen an authentische Lokale vergeben. Das Apart’hotel ist im Oktober ab 54 Euro pro Nacht buchbar.

Marathon von Brüssel

Eine besondere Herausforderung ist der Brüssel-Marathon am 28. Oktober 2018 aufgrund seiner 200 Höhenmeter. Während des Laufs bewundern Sportler die schöne Architektur des Königlichen Palastes, die königlichen Museen für alte und moderne Kunst sowie die imposante Silhouette des Justizpalastes. Gestartet wird im Jubelpark, Ziel ist der Place de Brouckère, einer der bekanntesten Orte im Herzen der Stadt.

Am Rand der Altstadt von Brüssel, unweit des Hauptbahnhofs und der Metrostation Sainte-Catherine, befindet sich das Citadines Sainte-Catherine Brüssel, umgeben von Restaurants und Geschäften mit typisch belgischen Produkten. Von hier aus erreichen Gäste nach einem kurzen Spaziergang den Grand Place, der Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist und zum Pflichtprogramm vieler Touristen aus der ganzen Welt gehört. In nächster Nähe finden Entdecker das Manneken Pis, die berühmte Skulptur aus Bronze. Im Grünen entspannen sich Marathonläufer von den Strapazen bei einem Besuch des Parks, der an den Königspalast von Brüssel, das belgische Parlament und die Botschaft der Vereinigten Staaten grenzt. Ein Aufenthalt ist ab 77 Euro pro Nacht buchbar.

Wohnen wie in den eigenen vier Wänden – die Apart‘hotels von Citadines bieten vollkommene Privatsphäre gepaart mit den Annehmlichkeiten eines Hotels. Die Studios und Apartments mit bis zu drei Zimmern verfügen über eine voll ausgestattete Küche. Gäste können den Aufenthalt an ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen – zum Beispiel kann der Tag mit einem selbst zubereiteten Frühstück im Apartment oder am Buffet im Frühstücksbereich starten. Citadines Apart’hotel befindet sich in zahlreichen europäischen Metropolen, darunter München, Paris und London.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar